Schmutz im Klo

Camlii

Foto: Mohammed täuscht ein freundliches Gesicht vor

Vor ein Paar Wochen wurde ein kitschiger Waschbeckenunterschrank mit dem Abbild einer Istanbuler Moschee von der Warenhaushaltkette Real angeboten. Eine Fake News Bloggerin berichtete aufgeregt von einem Abbild auf dem Toilettendeckel, offensichtlich mit dem Zweck „gläubige“ Muslime anzustacheln. Dazu wurde bitterlich lamentiert, dass Real keine Alternative mit z.B. dem Kölner Dom anbietet. Aber das tat Real. Egal. Es geht um Selbstgerechtigkeit und „religiösen“ Gefühlen.

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 11.39.17.pngBildschirmfoto 2017-10-06 um 11.41.25.png

Religion MUSS man respektieren… so ist es mit dem Pflicht die Werte zu verteidigen, schreibt ein „vorbildlicher“ Muslim und Beschwerdeführer. Dieser Befehl gilt selbstverständlich allen Nicht-Muslime.

„(W)ie gesagt mein Vater sagte immer wenn die Haut juckt musst du Jucken sorry aber das ist nun mal unsere Pflicht unsere Religion zu verteidigen sowas gibt es im Islam nicht und das hat auch nichts mit modern und sonstiges zutun traurig das es in Deutschland anders ist als es mal War ich meine wer nimmt denn hier noch so wirklich seine Religion ernst den meisten nicht Muslimen ist es egal wenn man über ihre Religion scherzt bei uns ein NoGo und wenn keiner was gesagt hätte würden sie übertreiben Religion sollte man respektieren so hat man uns das bei gebracht auch hier in Deutschland nur sterben leider immer mehr wichtige Sachen und werte aus trotzdem bist du meine alte Freundin auch wenn ich jetzt Real Kritiker bin 🤣

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 11.44.59.png

Noch ein Kommentar: „Stand Aktuell, wurde schon von Politiker und Wichtige Personen besprochen, und auch mit Real telefoniert, Muhammed Balaban (Vorsitzender des Dachverbandes der Moscheen in Essen) hat ihnen Druck gemacht.

Herrn Balaban, der Vorsitzenden, ist nicht unbekannt.

„Während in Wuppertal die Verteufelung von Juden betrieben wurde, wurde in Essen der Vorstand der Alten Synagoge dafür kritisiert, einen Vortrag über ‚Antisemitismus im Islam‘ zu halten. Nur weil in der Alten Synagoge über Antisemitismus im Islam referiert wurde, warf der Chef des Integrationsbeirats Essen, Muhammet Balaban, dem Vorstand eine Herabsetzung des Islams vor und behauptet, die Forschung über den Antisemitismus im Islam sei eine Beleidung des Islams…“

Wenn der Islam von Terroristen „missbraucht“ wird, distanzieren sich Muslime. Dazu dienen Begriffe wie „Islamismus“ und „Islamophobie“ die Täuschung und die Ablenkung von relevanten gesellschaftlichen Themen. Aber wenn Künstler den Kriegsherren und Hütchenspieler Mohammed zeichnen, gibt’s weltweit Mord und Totschlag. Auf den friedlichen Muslime kommt es nicht an, es sind die nicht wenigen, die ihren Pappkameraden, Mohammed mit aller Gewalt verteidigen wollen. Der Blick auf einer Moschee soll die Erleichterung beim Klogang hinderlich sein, ist für vielen Menschen doch irgendwie verständlich.

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 12.16.24.png

Und nun, ist mein Toilettenpapier mit der Moschee drauf alle!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutsch, Islam, Politik, religion abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s