Sucker Punch

MAD Cuckoo

Auf der privatisierten Wrangelkiez-Seite, von der ich von der Kiez-Mutti verbannt wurde, und ich mich nicht gegen persönliche Anfeindungen wehren kann, blökt ein Kleinwurst von unter dem muffigen Rock des Kiez-Über ICHs opportunistisch seinen deplazierten Kommentar unter die Ankündigung meiner Kunstausstellung. Aus der Sicherheit der geschützten Zone leistet er sich einen kleinen „sucker punch“. Dazu kichern die drei Nullen.

Es handelt sich um einen Satz der mich verleumden soll, trifft aber „radikal“ daneben. Die Muslime schmunzeln über die deutsche Wurst. Gerade im lokalen Copyshop und auch woanders im Wrangelkiez. Beim Bizim Kiez wurde schon ein Artikel von mir veröffentlicht, mehrmals wurde ich per Email nach Infos gefragt… Videoüberwachung, Ladenleerstand, usw.

Das Kiez-ICH maßregelt ca. 1500 teilnehmende Kiezbewohner „um persönliche Anfeindungen und dementsprechende Stimmungsmache zu verhindern (Nutzungsbedingungen bei Ich Wrangelkiez).“  Das ist die „offene“ Gesellschaft, worin manche sich erhöhen, ein Stück öffentlichen Raum mit spitzen Ellbogen für sich ergattern und dann zum eigenen Vorteil kontrollieren. In einem solchen echo chamber  wird nur das Lob geduldet. Ein ideales Biotop für Nullen.

Ralf Pierau 01

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bizim Kiez, Deutsch, ICH Wrangelkiez, Lokalpolitik, Wrangelkiez abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s