Ein ICH schreit vor Glück

Okcupied

Der sprücheklopfende Autist „Sozi36“; der Herz-Künstler, der den Kiez vollplakatiert; der vermodernde Historiker, der Hipsters von „besseren“ Zeiten voll labert; der Selbstgerechte, der sogar hinter Straßenschildern Rassismus wittert; die „Free Gaza“ Antisemiten: die überflüssigen Parkläufer, die mit Scheuklappen im Gruselpark herumirren…  sie sind der ausgetrocknete Kitt des tourifizierten Freiluftmuseums Wrangelkiez.

Mich stört das alles nicht, wegen des Entertainment Values. Aber es gibt die Genervten, sie gehören auch dazu:

“Ehrlich gesagt nervt der Typ mich langsam. Der feiert sich doch immer mehr selbst ab und dass er alles, was Leute auf die Strasse stellen, innerhalb kürzester Zeit vollmalt und damit unbrauchbar für andere macht, finde ich auch nur so semi-geil. Wer stellt sich schon die selbstgefälligen Kommentare eines eitlen RIMlers in die Bude?“

Ein Fazit: Zalando ist nicht der Gegenpol, sondern das Spiegelbild eines selbstgefälligen „ICHs“, das anstrebt, den Kiez im eigenen Image zu gestalten.

“ICH Wrangelkiez“: Facebook macht’s möglich.

William Wires, 11. Juni 2017

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bizim Kiez, Deutsch, ICH Wrangelkiez, Lokalpolitik, Wrangelkiez abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s